Freizeit

Als Castrocaro Terme unter florentinischer Herrschaft stand, ließ hier Cosimo I. de’ Medici eine Renaissanceplanstadt errichten: Eliopoli oder besser „Città del Sole“ (die heute unter dem Namen „Terra del Sole“ bekannt ist). Dieser Stadtteil Castrocaros wurde vom Architekten Baldassare Lanci im Jahre 1564 errichtet: eine 2 km lange Mauer umgibt den Kern, der Zugang zur Stadt aus der Richtung von Forlì wird durch die Burg „Castello del Capitano di Piazza“ verhindert. Hier befindet sich auch das historische Archiv der „Romagna Fiorentina“ mit zahlreichen Dokumenten aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Weitere Sehenswürdigkeiten dieser Stadt sind Piazza Garibaldi, Palazzo Pretorio und das städtische Museum. Alljährlich finden in Castrocaro die Festspiele „Santa Reparata“ statt.

 

Die Thermen im Überblick

Top 5 Hotel
     
    Favoriten
    Ihre bevorzugten Hotels
    Noch keine Favoriten.

    Sie k�nnen Hotels zu Ihren Favoriten hinzuf�gen, indem Sie auf den Link in der Hoteldetailseite klicken.
    Mister Schlau
    Wussten sie dass...
    ...Um die Schönheit der Val d’Orcia bewundern zu können, lohnt es sich, diese zu Fuß, mit dem Fahrrad oder...
    ganzen Tip anzeigen

     
    Therme des Monats
    Empfehlung des Monats
    mehr dazu
    Top Hotel
    Die besten Hotels auf einem Blick
    mehr dazu
    Angebot Last Minute
    Hier finden Sie aktuelle Angebote
    mehr dazu
    Thermentipp
    Diese Thermen möchten wir Ihnen ans Herz legen
    mehr dazu