Lignano Sabbiadoro

„Die bezaubernde Ruhe dieser zwischen Himmel und Meer schwebenden Landschaft, in der die Zeit langsam fließt und der Lebensrythmus noch der vergangener Zeiten ist...“. So beschreibt Ernest Hemingway Lignagno in seinem Roman „Über den Fluß und in die Wälder“.  Er lernte diese Gegend im Laufe des I Weltkrieges kennen und kehrte auch danach mit Regelmäßigkeit wieder zurück - auch als er schon eine Berühmtheit war. Er bezeichnete Lignano als „Das blühende Italien“: Strände, wohin das Auge reicht; Villen und Hotels im Schatten der Wälder; ansteckende Fröhlichkeit in der Stadt der Ferien. Die ersten Badestrände werden im Jahre 1903 eröffnet und der ehemalige Fischerhafen erhält 1935 von der Regierung die Auszeichnung „Sabbiadoro“ für „ausgezeichnete Badeleistungen“. Im Laufe der Jahre sind hinter dem eigentlichen Stadtkern noch Lignano Pineta und Lignano Riviera entstanden. Lignano Pineta wurde für die gehobene Schicht realisiert und zeichnet sich durch einen gewissen „urbanistischen Mut“ aus; in Lignano Riviera befindet sich eine moderne Thermalanstalt und die neue Marine an der Mündung des Tagliamento. Im Sommer, wenn der Touristenansturm am größten ist, ist Lignano die meist bevölkerte und mondänste Stadt von Friaul Julisch Venetien.

 

Die Thermen im Überblick

Top 5 Hotel
     
    Favoriten
    Ihre bevorzugten Hotels
    Noch keine Favoriten.

    Sie k�nnen Hotels zu Ihren Favoriten hinzuf�gen, indem Sie auf den Link in der Hoteldetailseite klicken.
    Mister Schlau
    Wussten sie dass...
    ...Meran und das Burggrafenamtes bieten ein buntes Freizeitprogramm. Neben zahlreichen kulturellen...
    ganzen Tip anzeigen

     
    Therme des Monats
    Empfehlung des Monats
    mehr dazu
    Top Hotel
    Die besten Hotels auf einem Blick
    mehr dazu
    Angebot Last Minute
    Hier finden Sie aktuelle Angebote
    mehr dazu
    Thermentipp
    Diese Thermen möchten wir Ihnen ans Herz legen
    mehr dazu