Bagni di Viterbo

Das Gebiet östlich des Tibers war von den Etruskern besiedelt und auch zu Zeiten der Römer noch von großer Bedeutung, da es ein Wall gegen barbarische Invasionen darstellte. Die Provinzhauptstadt Viterbo blühte dank der günstigen Position entlang der Handelsroute die Norditalien mit dem Süden verbindet, musste aber auch grosse Zerstörungen erleiden (besonders im II Weltkrieg). Allen geschichtlichen Widrigkeiten zum Trotz, ist der Stadtkern dank der Stadtmauer unversehrt geblieben. Hier lassen sich noch drei Thermen aus dem I Jh. v. Ch. bewundern: die Acquae Passeris, Paliano und Bullicame, wobei letztere die berühmteste ist, da sie in der Göttlichen Komödie erwähnt wird (Inf. XIV, 79-81). Im Mittelalter wurde Viterbo mehrmals von Päpsten als Kurort gewählt, bis 1450 Nikolaus V ein wunderschönes Gebäude errichten lies, das den Kern der oft renovierten päpstlichen Thermen bildet.

 

Die Thermen im Überblick

Top 5 Hotel
     
    Favoriten
    Ihre bevorzugten Hotels
    Noch keine Favoriten.

    Sie k�nnen Hotels zu Ihren Favoriten hinzuf�gen, indem Sie auf den Link in der Hoteldetailseite klicken.
    Mister Schlau
    Wussten sie dass...
    ...WanderungenBerghütte Lago Corvo (2425 Meter)Berghütte Dorigoni (2437 Meter)Der Hauptort des Sole-Tales...
    ganzen Tip anzeigen

     
    Therme des Monats
    Empfehlung des Monats
    mehr dazu
    Top Hotel
    Die besten Hotels auf einem Blick
    mehr dazu
    Angebot Last Minute
    Hier finden Sie aktuelle Angebote
    mehr dazu
    Thermentipp
    Diese Thermen möchten wir Ihnen ans Herz legen
    mehr dazu